Herstellung von Gummibändern in (fast) unbegrenzter Menge

Hallo zusammen,

Mein Name ist Bastian Heinen und ich habe gerade einen Artikel bei Spiegel Online über die Herstellung der Gesichtsvisiere gelesen. Hier wurde auf den Mangel an Ausgangsmaterialien bzw. die Schwierigkeit der Beschaffung hingewiesen.

Gemeinsam mit meinem Vater bin ich Geschäftsführer der Mitex GmbH in Erkrath bei Düsseldorf. Wir stellen elastische Walzenbezüge für industrielle Anwendungen - unter anderem aus Gummi - her und haben uns selbst vor einigen Tagen gefragt, ob es zu Engpässen bei konventionellen Gummibändern kommen könnte. Hierzu hatten wir intern einen Workshop abgehalten und als Ergebnis Gummibänder für Gesichtsvisiere hergestellt.

Gummibänder können wir in sehr großen Mengen herstellen (die angesprochenen 5 km wären beispielsweise kein Problem, wir könnten umgehend beginnen zu fertigen, sobald alle Details geklärt sind) und das in verschiedenen Qualitäten. Standorte haben wir übrigens weltweit und sind gut vernetzt, sollte es sich um eine geeignete Lösung handeln und Ihr von Bedarf im Ausland erfahren.

Aus diesen Bändern haben wir selbst einige Gesichtsschilde hergestellt, welche sich angenehm tragen lassen. Die Herstellung der Gummibänder ist dabei kostengünstig möglich, sodass es vielleicht interessant sein könnte sich hierzu näher auszutauschen. Gern würde ich dem Netzwerk Testrollen zukommen lassen, anbei ein Bild. Wir müssten noch Spuhlen (etwa aus Pappe) besorgen, um das Material besser aufwickeln und versenden zu können.

Das Band wird besser nicht genäht, sondern verklebt oder gelocht, um die Reißfestigkeit nicht zu stark zu verringern.

Ich hätte die folgenden offenen Punkte:

  1. Wem kann ich Material zum testen zusenden?
  2. Was müsst Ihr über das Material wissen?
  3. Welche Anforderungen habt Ihr an das Material, welche Größe wäre ideal?
  4. Welche Anforderungen werden insbesondere an die Sauberkeit des Materials gestellt, welche an die Verpackung?

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit,
Viele Grüße aus Erkrath
2020_04_13 - Testrolle Gummiband Bastian

1 Like

Hallo,

das klingt gut und sieht auch super aus. Ich schreib dir auch gleich nochmal eine PN.

  • Wir hätten auch nur einen begrenzten Bedarf. Wichtig wäre für uns bzw. die nutzenden Krankenpfleger wie schnell welche Menge lieferbar wäre.
  • Würdet ihr lieber große Mengen versenden oder könnten auch andere in kleineren Chargen sich bei euch melden?
  • Was wären bei euch “kleine” und was “große” Mengen?
  • Wie breit wäre das gummiband?
  • Wie Chemikalienbeständig sind die Gummibänder?
  • Wie hitzebeständig wären sie?
  • ist es möglich ab Werk zu lochen oder sollte das individuell gemacht werden?
  • Zu den offenen Punkten würde ich mich in einer PN melden. Wichtig wäre:
  • Hautverträglichkeit
  • Elastizität

Cool das wir gemeinsam an einer Lösung arbeiten können!

@toka hattest du bereits mit ihm telefoniert?

1 Like

Hallo zusammen,

Hier der Vollständigkeit halber noch eine kurze Antwort zu Deinen Fragen, welche wir am Telefon zum Teil bereits besprochen hatten:

  • Die Lieferzeit ist kurzfristig je nach Bestellmenge und Klärung der noch offenen Punkte möglich.
  • Auch kleine Chargen sind möglich, wobei hier der logistische Aufwand schnell steigt in Relation zur gelieferten Menge. Ich würde, ohne die Verpackungsfrage final geklärt zu haben, bei der aktuellen Geometrie von 20 mm x 1,5 mm des Bandes eine Mindestmenge von 70 Metern annehmen, welche sich noch in einem 2 kg DHL Paket verschicken lassen müsste. Sollte sich das Material als für den Zweck geeignet erweisen erarbeite ich sinnvolle Verpackungsformen für verschiedene Mengen mit geringstmöglichen Transportkosten und melde mich hierzu erneut.
  • Unter größeren Mengen würden wir mehrere Kilometer verstehen
  • Hitzebeständigkeit des Materials ist gegeben, kochendes Wasser ist etwa kein Problem zum desinfizieren, gängige Desinfektionsmittel ebenfalls
  • Lochen ab Werk ist leider nicht effizient möglich

Wie besprochen sende ich Euch morgen Testmengen. Sobald wir einen Schritt weiter sind schreiben wir hier ein Update für alle Interessierten.
Viele Grüße

1 Like

Ideal wäre, wenn wir einen Weiterverarbeiter fänden, der die Bänder gleich in großen Stückzahlen lochen kann. Dann wären nur Großlieferungen an diesen nötig.

Es sieht gut aus, dass es in Sachsen solch einen Weiterverarbeiter gäbe. Die sind dazu auch an den Gummis in größerer Menge interessiert.

1 Like

Gern mit den Details auf mich zukommen, 2 Pakete und einen Musterumschlag versenden wir gleich