Faceshield-Kopfteile mittels Spritzguss herstellen

Wenn sich da Profis ransetzen und die Austattung zur Verfügung haben (Extruder und CNCs zum Formenbau), produzieren die an einem Tag, was wir in Wochen drucken würden.

Die Aufgabe von uns Tüftlern wäre dann, die bisher gesammelten Erfahrungen zur Design-Beratung der Profis zusammenzustellen.

FYI : die kommen noch zum Forum dazu. lg mario :slight_smile:

Matthias Röder
18:32 (vor 6 Minuten)

an Felix; mich

Hallo Mario,

schön, dass du an uns gedacht hast!
Ich habe gerade mit Felix (im CC) telefoniert. Heute ist anscheinend viel passiert. Schon morgen geht das “Dresden-Shield” bei 1st-Mould in Vorserie. Wir versuchen auch das ganze mit Recyclingmaterial zu realisieren (sind auf der Suche nach ausreichend rPP)
Wenn wir uns über die weiteren schritte aus allen Seiten abstimmen, ist das sicher von allgemeinen Vorteil. Felix wird dich heute Abend dazu wahrscheinlich nochmal kontaktieren.

image (2)

bleib gesund
matti

∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿-
Matthias Röder
Konglomerat e.V.
:call_me_hand: (Hab seine Nr. mal entfernt weil hier alles öffentlich ist. @martin )
im #Rosenwerk
Jagdweg 1-3, Dresden
Konglomerat.org
∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿

3 Like

Link zum Design wäre gut. Ist das eine Halterung für ein breiteres Shield (888)?

Felix kommt für Details noch ins Forum.

Wenn es ein Werkzeug gibt waere das sehr interessant zu wissen. Dann wuerden Firmen wie fischer vielleicht auch einfach mal die Produktion umstellen? Aber das Werkzeug ist wohl der Knackpukt.

Ansonsten versuche ich morgen mal wen bei Arburg zu ueberzeugen das sie asap ein Werkzeuge oder mehrere fuer Arburg Maschinen machen.

1 Like

Moin,
ich bin Felix von der Kunststoffschmiede in Dresden.
@Mario hab eben versucht dich zu erreichen.
Wollen wir morgen früh mal telefonieren, oder besser hier im Forum?

Viele Grüße

wir haben ja gerade telefoniert, willkommen im forum.

Es wäre vielleicht hilfreich, hier ein Update zum aktuellen Prozess zu haben.

@KUSS_Felix hat ein Positiv-Modell für ein an Prusa angelehntes Design in breiter Ausführung (888-Lochung) fertig. Gibt es das bereits im Netz ?

Die Firma 1-Mold fräste dazu letzte Nacht eine Spritzgusform für eine Stammform und will heute die Produktion beginnen. Zykluszeit 20sec, d.h. eventuell 10.000 Stück / Tag.

Felix fragt heute, ob 1-Mold auch Formen für andere Fertiger anfertigen könnte.

@ddb hat Connections zu einigen Firmen, die rasch mit der Fertigung beginnen könnten, falls sie Spritzgussformen bekämen.

Peter von MakersVsVirus in Bonn hat Kontakt zu mehreren Fertigern.
Einer davon kann alles (Visier-Halter + Visier + Gummi, konfektioniert) ab Donnerstag in großen Stückzahlen liefern. Die Verteilungslogistik muss von anderer Seite kommen.

Dafür sollen die Hubs MakersVsVirus-Hubs lokal die Bedarfe erfragen und an Peter kommunizieren.
(@Martin trägt uns als Hub ein)

@christopher aus Brbg (Havel) hat Kontakt zu BASF bezüglich Material für die Visier-Folien.

Bitte ergänzen und Peter ins Forum einladen. (Können wir machen aber der gro von MakerVsVirus war eher für die Silolösung Slack)

Kurzes Update hier:

Ich habe vorhin mit Felix (KUSS) gesprochen, in den naechsten Stunden gibt es wohl eine fertige Prototypen-Charge und dann wird entschieden ob das Design so bleiben kann. 1st-Mould wird dann einen Teil der Produktion uebernehmen.

Nach Ruecksprache mit der Firma Arburg sind auch die sehr gewillt zu helfen – und in Ruecksprache mit 1st-Mould wuerden sie versuchen sich entweder ein Werkzeug selbst zu fertigen oder eines ihrer Partnerunternehmen mit ins Boot zu holen. Ich connecte Arburg mal mi 1st Mould damit die Werkzeugmacher miteinander reden koennen.

Und weil es mal gesagt werden muss: Es ist unglaublich klasse zu sehen wie hier alles ineinandergreift. Es ist mir eine echte Ehre Euch alle zu kennen und das hier gemeinsam mit Euch zu wuppen!

3 Like

Hallo Zusammen,

ich arbeite bei der oben bereits erwähnten kvgmbh, ne spritzerrei in Falkensee (also schön nah bei Berlin). Die wären bereit Teile zu gießen, bräuchten aber für die Produktion eines ordentlichen Werkzeugs deutlich länger als das was ihr da geschrieben habt (erstaunliche Leistung das in ein paar Stunden hinzubekommen, normale Zeiten sind da deutlich Länger, aber gibt ja auch unterschiedliche Werkzeugqualitäten/Langlebigkleit).

Sollte es noch mehr Bedarf als die Bereits herstellbare Menge geben könnt ihr euch gerne mal bei mir melden @ddb @KUSS_Felix @toka

Hallo vielleicht können wir Ihrnen ja wein Werkzeug zukommen lassen??

Hallo @vabene1111.

Falls eine Fremd-Fertigung von Spritzgussformen möglich sein sollte, wäre es gut zu wissen, welche Stammformen sie einsetzen.

2 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: BASF PA Platten für Face Shields

Also ich habe gerade mit den 1st Mould Leuten telefoniert, die stellen die Werkezuge selber her und spritzen die Teile auch direkt, da gibt es also von denen aus keinen weiteren Bedarf an Produktionskapazitäten.

Hallo an alle,
der Spritzgusstest lief erfolgreich und das Design ist jetzt hier verfügbar.

2 Like

Felix, könntest du kurz hier berichten, wie die Produktion jetzt weiter geht (wie viel Stück werden pro Tag gemacht, wohin werden die verteilt, Kooperation mit anderen Spritgießern …)
Wir können dazu auch gerne telefonieren und ich schreibe das auf.

Mittlerweile läuft die Produktion hier an:

– MakersVsVirus

Gedruckt wird das orignal Prusa Design ohne Branding.
Auf der oben verlinkten Seite kann Bedarf angemeldet werden.
Es wäre interessant mit der Firma zu besprechen, ob sie die Daten kummliert nach Postleitzahlenbereichen veröffentlichen würde.

Vernetzende Organisationen (wie zum Beispiel das DRK) sollten da etwas Geld reinpumpen.

1 Like

MoinMoin,
ich hab bei Novapax mal ein Richtpreis-Angebot angefragt - es gibt von der BHT aus da einen ganz guten und sehr direkten Draht hin. Hab ich damit jetzt gedoppelt, oder war da noch niemand dabei?

Ich hab bei der Anfrage allerdings gleich dazu geschrieben, dass bereits an (mindestens) zwei anderen Stellen (1st-mould / Fischertechnik) an diesem Modell gearbeitet wird und es daher eher nicht wahrscheinlich ist, dass dieses spezifische Design am Ende noch Sinn macht.

Ich denke aber, dass es hilft, den Draht aktiviert zu haben und einen Richtpreis und Rüstzeiten zu kennen, sobald noch weitere Dinge gebraucht werden.

Ein recht gut ausgestatteter und flinker Werkzeugbau ist dort vorhanden und die Maschinen stehen aktuell zum Teil und wären frei, weil Automobil-Kunden weggefallenen sind.

2 Like

Peter Pröpper 15:30 Uhr

Bosch zahlt eine Form (basierend auf seemecnc, prusa rc2 kompatibel aber oben geschlossen), Teile unter 1€