Faceshield-Kopfteile mittels Spritzguss herstellen

Mich würde interessieren, wie lange es bei gutem Willen aller Beteiligten dauern würde, für so einen Visierhalter einen Spritzguss-Prozess in Gang zu setzen.

1 Like

mag mal jemand bei Spritzgussfirmen anfragen ?? :slight_smile:
gibt ja einige im Umland

hast du da namen im Kopf ? ich muesste erst anfangen zu recherchieren was es wo gibt

http://www.dino-ag.de/

https://www.novapax.de/index.php?id=home

https://www.hoppe-berlin.com/

mehr fallen mir grad nicht ein :-/

Wir haben schön öfter mit einer Firma aus Rangsdorf zusammengearbeitet wenn es um Kunststoff geht. Wenn wir ne fertige Zeichnung eines evaluieren Prototypen haben, würde ich dort anfragen. Fränzel baut auch für diverse Spuckschutz für Kassen und Theken

ihr könnt komplette CAD-Dateien haben :slight_smile:

Ich hab hier draus mal ein neues Thema gemacht um die Diskussion zu entflechten.

Hat den jemand hier den nerv mal rumzufragen oder kann einschätzen wie lange es dauern würde einen entsprechenden Spritzgußprozess in Gang zu setzen?

https://www.kvgmbh.com/ Dort könnte man mal fragen

1 Like

wer macht das ?? :slight_smile:

Hab gestern schon eine Nr. von einem Mitarbeiter bekommen und ruf heute an.

Hab mit meinem Onkel bei Arburg gesprochen, mal sehen. Aber noch wichtiger: ich hab meine Freunde bei fischertechnik angeschrieben und die sind ziemlich begeistert von der Idee. Spaetestens morgen frueh gibts ne Rueckmeldung!

2 Like

Wenn sich da Profis ransetzen und die Austattung zur Verfügung haben (Extruder und CNCs zum Formenbau), produzieren die an einem Tag, was wir in Wochen drucken würden.

Die Aufgabe von uns Tüftlern wäre dann, die bisher gesammelten Erfahrungen zur Design-Beratung der Profis zusammenzustellen.

FYI : die kommen noch zum Forum dazu. lg mario :slight_smile:

Matthias Röder
18:32 (vor 6 Minuten)

an Felix; mich

Hallo Mario,

schön, dass du an uns gedacht hast!
Ich habe gerade mit Felix (im CC) telefoniert. Heute ist anscheinend viel passiert. Schon morgen geht das “Dresden-Shield” bei 1st-Mould in Vorserie. Wir versuchen auch das ganze mit Recyclingmaterial zu realisieren (sind auf der Suche nach ausreichend rPP)
Wenn wir uns über die weiteren schritte aus allen Seiten abstimmen, ist das sicher von allgemeinen Vorteil. Felix wird dich heute Abend dazu wahrscheinlich nochmal kontaktieren.

image (2)

bleib gesund
matti

∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿-
Matthias Röder
Konglomerat e.V.
:call_me_hand: (Hab seine Nr. mal entfernt weil hier alles öffentlich ist. @martin )
im #Rosenwerk
Jagdweg 1-3, Dresden
Konglomerat.org
∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿∿

3 Like

Link zum Design wäre gut. Ist das eine Halterung für ein breiteres Shield (888)?

Felix kommt für Details noch ins Forum.

Wenn es ein Werkzeug gibt waere das sehr interessant zu wissen. Dann wuerden Firmen wie fischer vielleicht auch einfach mal die Produktion umstellen? Aber das Werkzeug ist wohl der Knackpukt.

Ansonsten versuche ich morgen mal wen bei Arburg zu ueberzeugen das sie asap ein Werkzeuge oder mehrere fuer Arburg Maschinen machen.

1 Like

Moin,
ich bin Felix von der Kunststoffschmiede in Dresden.
@Mario hab eben versucht dich zu erreichen.
Wollen wir morgen früh mal telefonieren, oder besser hier im Forum?

Viele Grüße

wir haben ja gerade telefoniert, willkommen im forum.

Es wäre vielleicht hilfreich, hier ein Update zum aktuellen Prozess zu haben.

@KUSS_Felix hat ein Positiv-Modell für ein an Prusa angelehntes Design in breiter Ausführung (888-Lochung) fertig. Gibt es das bereits im Netz ?

Die Firma 1-Mold fräste dazu letzte Nacht eine Spritzgusform für eine Stammform und will heute die Produktion beginnen. Zykluszeit 20sec, d.h. eventuell 10.000 Stück / Tag.

Felix fragt heute, ob 1-Mold auch Formen für andere Fertiger anfertigen könnte.

@ddb hat Connections zu einigen Firmen, die rasch mit der Fertigung beginnen könnten, falls sie Spritzgussformen bekämen.

Peter von MakersVsVirus in Bonn hat Kontakt zu mehreren Fertigern.
Einer davon kann alles (Visier-Halter + Visier + Gummi, konfektioniert) ab Donnerstag in großen Stückzahlen liefern. Die Verteilungslogistik muss von anderer Seite kommen.

Dafür sollen die Hubs MakersVsVirus-Hubs lokal die Bedarfe erfragen und an Peter kommunizieren.
(@Martin trägt uns als Hub ein)

@christopher aus Brbg (Havel) hat Kontakt zu BASF bezüglich Material für die Visier-Folien.

Bitte ergänzen und Peter ins Forum einladen. (Können wir machen aber der gro von MakerVsVirus war eher für die Silolösung Slack)