Bedienhilfe aus Messing

Seit 1 - 2 Wochen gibt es eine Kickstarter-kampagne zu einer Bedienhilfe aus Messing (tötet Viren schnell ab) für den Schlüsselanhänger mit der man:

  • Türen öffnen kann
  • Tasten betätigen kann
  • ??? Bierflaschen öffnen ???

Hier ein Link:

Ich habe sie in Fusion nachgebaut (zum Ausdrucken) und bei Laserhub geschaut, was eine Herstellung kosten würde: ca. 3 - 5€ pro Stück, wenn man diese gescheit ineinanderlegt, sicher noch günstiger.

Herstellungsdauer ca. 1 - 2 Wochen.

Was haltet ihr davon ?
corona_hilfe.stl (44,6 KB)

Lucian

1 Like

Wenn wir Messingplatten besorgt bekommen können wir die DInger auch Fräsen
aber Sinnvoll ??

Es gibt Grade eine riesen Kapheit an PSA (Persönliche Schutzausrüstung) ich glaube wir sollten usneren fokus und auch alle unsere Kapazitäten darauf werfen

Fräsen dauert zu lange, gelasert wird sowas. Laserhub kann das machen, jedoch entstehen Kosten pro Werkstück. Frage ist: Macht das Sinn ? Würde das verwendet werden ??

hm ich glaube die machen das ehr mit Plasma oder Wasserstahl

ich seh da grad nich so den Sinn hinter :-/

Sowas sollte gestanzt werden können.
Das es so massiv ist, ist wohl eher ein Life-Style-Design.
Macht imho nur sinn, wenn man reich werden will, oder wenn das symbolisch teuer verkauft wird, um irgendwen damit zu unterstützen.

4mm dickes messing wird glaub nicht so einfach gestanzt :slight_smile:

Ja klar. Die sind aber nicht funktionell notwendig.

doch doch … das geht … is ja kein Stahl

https://www.ossenberg-grefe.de/index.php/stanzteile

Na dann, mache doch einer ne deutsche Kampagne mit günstigen Produktionskosten, transparent und Geld für einen guten Zweck …

Haste mal welche fertigen lassen @luciancd ?

Wir sollten uns doch endlich mal den Wasserstrahlschneider besorgen :smiley: